COVID-19

Restart in Vorbereitung!


Wir kommen unserer Verantwortung, Fürsorge und den wissenschaftlichen Empfehlungen nach und schließen ab dem 16.03.2020 vorübergehend die Praxis.

Nutze unseren Live-Ticker auf Facebook. Als "Freund-In / Abonnent-In" informieren wir euch frühzeitig ab wann Behandlungstermine wieder buchbar sind. Live-Ticker auf Facebook

Info-Hotline: Di-Fr 10:00 bis 12:00 Uhr 0175/799 35 35


Die Faszienspezialisten

  • Fachkompetenz in der orig. Faszien-Massagetechnik
  • Fachkundig in der Liebscher-Bracht Methode
Wir lösen den Faszienknoten!

Eine gezielte #Faszienstimulation stärkt und belebt das fasziale Gewebe!

Faszienverklebungen und Verfilzungen schwächen mitunter das Immunsystem. Im weiteren Verlauf verliert das fasziale Gewebe seine Gleitfähigkeit und Dehnbarkeit, was zu fiesen Faszienverspannungen führt und die Gelenkgesundheit (Knorpel), Wirbelsäule (Bandscheiben) als auch die Körperstatik belasten. Faszienverspannungen können überall im Körper entstehen, und sie haben die unterschiedlichsten Ursprünge (Lebensstil, Alter etc.).


Dynamische Faszien verursachen keine Schmerzen!

Faszienverspannungen Adè - Schmerz Adè!


Die offizielle Webadresse für Faszienspezialisten lauten: www.faszienspezialist.de(.com) oder www.faszienspezialisten.de(.com)



Faszienverspannungen Adè - Verspannungsfreiheit her!

Fascia®Shape ist ein ganzheitliches und effektives Faszienkonzept, das Sie begeistern wird. Es wird Sie darin unterstützen den heutigen gesellschaftlichen Wandel und Herausforderungen mental und körperlich gestärkt entgegenzutreten. Unsere Anwendungen sind darauf ausgerichtet effektiv und nachhaltig zu wirken und wurden von den Faszienspezialisten sorgfältig zusammengestellt.


Das Fascia®Shape Konzept beinhaltet:

  • die original Faszienmassage (Grundlockerung), aufheben von faszialen Verklebungen, Verfilzungen und Verhärtungen (Fasciagelose).
  • Fasziepressur Anwendung, mittels der Fasziepressurtechnik werden hohe Anspannungen an faszialen Ansätzen und freie Anhaftungen gelöst. Werden diese nicht restlos beseitigt kehren am selben Ort dieselben Verspannungen in kurzer Zeit zurück!

Faszien lassen sich gezielt verformen!

Das Gel-zu-Sol Konzept von Dr. Ida Rolf als auch der beschriebene Piezoeffekt von Oshman zeigen die unterschiedlichen Wirkprinzipien von Faszienverformungen (Faszienplastizität) in der manuellen Anwendung auf. Eine effiziente und nachhhaltige Fasziendehnung mit gleichzeitiger Faszienverformung beginnt nach Liebscher - Bracht ab 90 Sekunden, besser 120 Sekunden. Hierbei stellt man sich das fasziale Gewebe am besten als Gummibänder vor, das gedehnt werden will! Faszienarbeit benötigt Zeit!

Unsere neuste Weiterentwicklung 2020

Zum Auffinden von fiesen Faszienverspannungen setzen wir die bewährte Liebscher-Bracht Methode ein. Das Auffindungsmodell kann zur einer orig. Faszienmassage oder Fasziepressur Anwendung hinzugebucht werden (ca. 15 Minuten Mehraufwand).

Lassen Sie sich den Ursprung ihrer fiesen Faszienverspannungen von den Faszienspezialisten aufzeigen. Das neuartige Auffindungsmodell versetzt Sie in die Situation Haltungsfehlter, Überlastungen, etc. aufzudecken und langfristig zu lösen.

Lesetipp: Hilfe zur Selbsthilfe

Die Faszienspezialisten sind in der Liebscher-Bracht Methode ausgebildet.
Die Faszienspezialisten sind in der Liebscher-Bracht Methode ausgebildet.

Dynamische Faszien verursachen keine Schmerzen!

Eine entspannte Atmosphäre gehört zu jeder effektive Faszienanwendung

Fasziales Gewebe besitzt bis zu 10x mehr sensorische Rezeptoren und freie Nervenenden als die Muskulatur und stellt eine hochsensible Außenstellen vom vegetativen Nervensystems (VNS) dar. Über das VNS wird ein Großteil unseres Lebens unwillkürlich gesteuert. Es regelt u.a. die Herzfrequenz, Blutdruck, Atmung u.v.m. Die originale Faszien-Massagetechnik zielt u.a. auf die fasziale Rezeptoren (Sensorik) im Gewebe ab und beeinflusst darüber das parasympathische Nervensystem (Ruhe- und Entspannungsnerv). Stresshormone (Adrenalin) werden abgebaut und das sympathische Nervensystem (Aktivierungs- und Spannungsnerv) entspannt sich. Auch der Faszientonus (Spannungszustand) wird darüber positiv beeinflusst.

 

Faszienverklebungen und Verfilzungen beeinträchtigen die Dehnbarkeit und die Gleitfähigkeit von Faszien, was zu hohen Anspannungen im Gewebe führt. Die hohen Anspannungen führen u.a. zu Fehlbelastungen an Gelenken und Wirbelsäule und gefährden die Gesundheit von Gelenkknorpel (Arthrose Gefahr) und Bandscheiben. Mit gezielten Fasziepressur- Anwendungen kann gegengesteuert werden.


Die Ziele von Fascia®Shape Anwendungen

Faszienverspannungen Adè - Schmerz Adè

  • Das Lösen von Faszien-
    • Verklebungen
    • Verfilzungen
    • Verhärtungen (Fasciagelose)
  • Faszien neu formen, wirkt sich auf
    • die Körperhaltung (Körperstatik) und Beweglichkeit aus
    • entlastet Knopel und Bandscheiben von unnatürlichen Zug- und Druckeinwirkungen
  • Mentale und körperliche Stärkung
    • Fit für die nächste Herausforderung
  • Stoffwechselprozesse in Schwung bringen
    • fördert den Abbau von Übersäuerung und Schlackenstoffe aus dem Gewebe
    • bringt die Homöostase in Balance
    • erhöht die Regenerationsprozesse im Gewebe

Das Tensegrity Modell

Tensegrity Modell
Tensegrity Modell

Stellen Sie sich Faszien als hauchdünne und gebündelte Gummibänder vor. Sie formen den Körper, stabilisieren ihn, geben ihm Elastizität und agieren als kraftübertragendes Gewebe. Der Körper ist durch und durch vernetzt! Am Tensegrity Modell lassen sich die Auswirkungen von Belastungen im allumfassenden Fasziennetz am besten demonstrieren. So können sich Bewegungs- und Dehnungsreize vom Oberkörper bis in die Fußsohle auswirken und umgekehrt. Organe werden von viszerale Faszien umhüllt und an Ort und Stelle gehalten. Sie müssen sowohl Zug- und Dehnkräfte ausgleichen. Ein lokales Verspannungsereignis kann sich global auswirken!


Gummibänder können austrocknen und spröde werden

Fasziales Gewebe reagiert auf Übersäuerung ähnlich wie Gummibänder und sensibiliert des Weiteren die Nervenenden!

Gummibänder
Gummibänder
  • Faszien können verkleben und mit der Zeit aushärten, wenn Bewegungs- und Dehnungsreize fehlen. Verursacher sind oftmals Cosslinks- bzw. Fibrinverklebungen. Die Hintergründe sind: Fehl- und Schonhaltungen, Bewegungsmangel, Überlastung.
  • Faszien können aufgrund fehlenden Dehnungsreize über einen längeren Zeitraum verfilzen, wie zum Beispiel nach einer Operation, die eine Verletzungsbedingte Ruhe- bzw. Schonungsphase nach sich zieht. Das fasziale Gewebe büßt seine wellenförmige bzw. rautenartige Form ein.

Folgendessen verlieren Faszien ihre Gleitfähigkeit und Elastizität. Nervenenden und fasziale Rezeptoren (Sensorik) werden von verklebten, verfilzten und verdicken Gewebe eingeengt. Bewegungseinschränkungen und Schmerzen sind oftmals die Folgen. Ohne ausreichende Bewegungs- und Dehnungsreize verschlechtert sich der Stoffwechsel. Die Gewebeversorgung mit frischen Nährstoffen und basischer Flüssigkeit (Wasser) wird mit zunehmender Zeit immer schlechter. Der Abtransport von Schlackenstoffen aus dem Gewebe wird immer ineffizienter und verursachen weitere Verklebungen.


Stell dir Knorpel als Schwamm vor

Gelenkknorpel
Gelenkknorpel

Bei Belastung, Druck, wird der Schwamm (Knorpel) zusammen- und ausgedrückt. Wird der Druck vom Knorpel genommen, saugt sich der Schwamm (Knorpel) wieder mit Flüssigkeit (Nährstoffen) voll. Der Knorpel wird wieder gut versorgt und kann sich regenerieren. >> siehe Liebscher und Bracht "Die Arthrose-Lüge"


Knorpel, Bandscheiben und Faszien

Bandscheiben der Wirbelsäule
Bandscheiben der Wirbelsäule

Dynamische Faszien entlasten den Gelenkknorpel und Bandscheiben, indem sie Zug- und Druckkräfte von Gelenken und Wirbelsäule wegnehmen. Dadurch wird der Knorpel vor übermäßiger Abnutzung, Abschabungen, geschützt. Die Wirbelsäule wird entlastet und die Bandscheiben werden geschont. Knorbel besitzt keine Schmerzrezeptoren und verursacht somit keine Schmerzen. Ist der Knorpel im Gelenk erst mal hin (Arthrose) verhindert die Gelenkschmiere, Synovia, das aufeinander Reiben der Knochen. Oftmals kommt es jedoch zu Reibungsstellen und die Schmerzrezeptoren (Nozizeptoren) der Knochenhaut (Periost) reagieren mit Schmerz. Faszien wollen gut geschmiert und der Knorpel gut versorgt sein!


Grundsubstanz

Faszienansätze und freie Faszien-Anhaftungen

Faszienansätze findet man an vordefinierten Stellen, siehe Bilder, aber auch als freie Faszien-Anhaftungen (Verklebungen) an Knochen, Gelenke, Sehnenplatten etc. Faszienansätze und -Anhaftungen verbinden sich u.a über die Knochenhaut (Periost) mit dem Skelett. Das Periost besteht ebenfalls aus faszialem Gewebe.

 

Durch Faszienverklebungen, Verfilzungen und Verhärtungen zieht sich das Gewebe zusammen und verursacht an den Faszienansätze und -Anhaftungen hohe Zugkräfte, was wiederum die Schmerzrezeptoren am Periost reizt und den ersten Alarmschmerz auslösen kann. Die Gleitfähigkeit und Dehnbarkeit vom faszialem Gewebe wird deutliche reduziert; was den Weg zu Fehlbelastungen an Knorpel und Bandscheiben bereite und körperliche Beeinträchtigung verursacht. Der Kreislauf beginnt!

 

Die Fasziepressur Technik biete einen Ausweg an, indem sie u.a. an den Faszienansätze und freie Faszien-Anhaftungen zum Einsatz kommt und die hohen Zugkräfte vom Periost nimmt, indem eine Faszienverformung eingeleitet wird. Die Fasziepressur Anwendung regelt darüber hinaus den Faszientonus (Spannungszustand) im Gewebe mit.

 

Das "Gel-zu-Sol" Konzept verformt das fasziale Gewebe und geht auf die Entdeckung von Dr. Ida Rolf zurück, bekannt als: Strukturelle Integration


Fasziale Dysbalance

Fasziale Dysbalancen verursachen Bewegungseinschränkungen und Verspannungsschmerzen. Hierbei zeigt sich ein Missverhältnis in der Muskelbalance zwischen Agonist und Antragonist (Synergist) auf. Ist ein Muskel ausgeprägter als sein Gegenspieler entstehen fasziale und muskuläre Dysbalancen.

Die Faszienspezialisten helfen dir...

Verspannungsfrei zu leben!

Buche Verspannungsfreiheit!


Terminanfrage per Formular

Deine Anfrage werden in den regulären Öffnungszeiten bearbeitet. Für eine Terminbestätigung benötigen wir eine Rückrufnummer (Mobil oder Festnetz).

Bestätigte Termine sind verbindlich.

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Beachte bitte, dass bestätigte Reservierungen verbindlich sind. Es gilt eine 24-stündige Vorlaufzeit für Stornierungsfreies stornieren. Für parallel, Paar, Anwendungen oder Samstagstermine gelten 48 Stunden Vorlaufzeit! Bei Unterschreitung der Vorlaufzeit müssen bei nicht Wahrnehmung der Termine 100% Ausfallentschädigung erstattet werden, wenn die Termine nicht anderweitig vergeben werden konnten.



Location

Fascia®Shape Fachpraxis für ganzheitliche Faszienanwendungen

 

Taunusstraße 1

65343 Eltville / ALTSTADT